Osteopath Wolfgang Dreyer – Vita

 

Osteopath Wolfgang Dreyer

Mein Name ist Wolfgang Dreyer. Ich habe mehr als 25 Jahre Erfahrung als Physiotherapeut und arbeite seit 2011 als Osteopath. Die Osteopathie hat mich angesprochen, weil ich nach vielen Berufsjahren mehr über den menschlichen Körper und die Möglichkeiten, ihn zu heilen, erfahren wollte. Während meiner Ausbildung am Institut für angewandte Osteopathie in Neuss konnte ich mein anatomisches und physiologisches Wissen vertiefen und lernen, meinen Händen zu vertrauen.

In der Ausbildung zum Heilpraktiker setzte ich mich mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern auseinander und erweiterte meine Kenntnisse um Krankheitszusammenhänge. Dank dieses Wissens schaue ich mit einem differenzierteren Blick auf meine Patienten.

Seit 2017 arbeite ich zudem als Dozent für Osteopathie. Es liegt mir am Herzen meine Schüler mit einem optimalen Know-how in den Berufsalltag zu entlassen.

 

Ausbildungen

1988 - 1991 Physiotherapieausbildung an der Krankengymnastikschule der St.Elisabeth-Stiftung Bochum, Knappschaftskrankenhaus Bochum-Langendreer
2006 - 2011 Osteopathieausbildung (BAO) am Institut für angewandte Osteopathie, Neuss
2015 - 2016

Heilpraktikerausbildung

 

Mitgliedschaften

Verband der Osteopathen Deutschland e.V.   VOD
Bund Deutscher Heilpraktiker e.V.   BDH
Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten IFK e.V.
Deutsche Gesellschaft für Neurologie   DGN

 

Osteopath in Essen und Mülheim an der Ruhr

Durch sanfte Methoden helfe ich meinen Patienten, sich wieder gesund und wohl in ihrem Körper zu fühlen. Ich bin überzeugt, dass der Mensch mehr ist als die Summe seiner Organe. Im menschlichen Körper mit seinen 75 Billionen Zellen ist alles miteinander verbunden und beeinflusst sich wechselseitig. Wenn Sie einen ganzheitlichen Therapeuten suchen, der sich Zeit für Sie nimmt, sind Sie bei mir richtig.

Aus dem großen Spektrum osteopathischer Behandlungssysteme arbeite ich überwiegend mit

  • Fascilance
    Diese innovative Behandlungsart basiert auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen der Faszienforschung und hochsensitiver osteopathischer Wahrnehmung für fasziale Dysbalancen, um zu deren Balancierung zu gelangen.
  • Neurofunktioneller Integration
    Hierbei steht die Untersuchung des Körpers unter neuralen Aspekten im Vordergrund. Die Perspektive, dass das Nervensystem die Orchestrierung aller Körpersysteme bewirkt, wird dann zur Behandlung genutzt.

Natürlich wende ich auch einfache und bekannte Behandlungsansätze an, wie Prüfung und Mobilisation von Gelenken, usw.

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, mich in der Praxisgemeinschaft Essen-Rüttenscheid oder in der Praxis Orthovitale in Mülheim an der Ruhr zu kontaktieren.